Wieso Du deine Essgewohnheiten ändern musst, um Erfolg zu haben

Wie jedes Jahr fängt bald wieder die Vorbereitung auf den Sommer an. Das heißt, etliche Sportler beginnen mit ihren Diäten und nehmen in windeseile ab. Nur leider packen die meisten, wenn sie sich wieder normal ernähren, mindestens genauso viel wieder drauf. Du willst diesen JoJo Effekt natürlich vermeiden. Deshalb werden wir dir mit diesem Artikel zeigen, wie Du:

  • deine Essgewohnheiten umstellen kannst,
  • nachhaltig Gewicht verlieren kannst,
  • im Sommer am Strand eine gute Figur machst!

Um all das zu erreichen brauchst Du natürlich eine Veränderung. Hier scheitert das ganze Vorhaben schon bei den meisten Menschen.

 

Wieso fallen uns Veränderungen so schwer?

Ein Paar Zahlen:

  • 92% der Raucher, die aufhören wollen, scheitern
  • 95% der Menschen die abnehmen wollen schaffen es nicht
  • 88% der Menschen setzten ihre Neujahrs Vorsätze nicht um

Woran liegt das?

Ganz einfach, etwas zu verändern braucht Energie, sprich es ist anstrengend und wir müssen unseren Willen darauf konzentrieren. Außerdem haben wir oft Angst vor dem Ungewissen und vor dem Scheitern. Man muss sich vor Augen führen, dass Scheitern menschlich ist und wer es nicht probiert hat von vorne herein verloren.

 

Was brauchen wir also, um unsere Essgewohnheiten zu ändern?

Essgewohnheiten

Um sich zu verbessern, muss man irgendwo anfangen!

Im Grunde nur zwei Sachen!

  • einen Grund anzufangen – also einen Schmerz
  • einen Grund es durchzuziehen – also ein Ziel

Wenn Du also deine Essgewohnheiten ändern willst, dann stelle dir diese zwei Fragen:

„Was passiert, wenn ich so weiter mache?“

Egal, ob es wirklich gesundheitliche Konsequenzen, wie Gelenkverschleiß durch Übergewicht, oder ein emotionales Problem sind. Hauptsache, Du hast einen Grund anzufangen.

„Was kann ich erreichen, wenn ich etwas tue?“

Im Sommer am Strand gut aussehen, im Job leistungsfähiger sein, länger leben und Zeit mit den Kindern genießen… Es gibt viele Gründe dran zu bleiben. Führe dir vor Augen, wie schön es sein wird, wenn Du dein Ziel erreicht hast.

Jetzt haben wir den mentalen Aspekt geklärt und Du bist bereit voller Tatendrang deine Ziele umzusetzen. Was nun  noch fehlt ist unser Gameplan!

 

Der Gameplan: Abnehmen ohne JoJo Effekt!

Der wichtigste und entscheidende Punkt, an dem viele scheitern, zuerst:

Vermeide Crashdiäten!

Crashdiäten sind jene Abnehmtechniken, bei denen Du deinen Körper von einem auf den anderen Tag drastisch einschränkst. Das bedeutet, viel zu wenig Essen und viel zu viel Sport. Der Körper löst dann nämlich den Notstand aus, das bedeutet:

  • der Stoffwechsel wird heruntergefahren
  • deine Körpertemperatur sinkt
  • die Stimmung wird schlechter
  • der Energiebedarf sinkt

 

Was bedeutet es für deine Diät, wenn der Energiebedarf sinkt?

Ganz einfach, Du hast ein geringeres Defizit. Um also mehr abzunehmen, müsstest Du mehr Kalorien einsparen. Da Du aber zu Beginn die Kalorienaufnahme so drastisch beschränkt hast, gibt es nichts mehr zum Einsparen. Kurzum, Du wirst nichtmehr abnehmen.

Es kommt aber noch schlimmer! Da Du nicht mehr abnimmst, wirst Du wieder mehr essen und die Diät beenden. Der Körper merkt, dass der Notstand vorbei ist und beginnt, sich auf eine erneute Hungersnot vorzubereiten. Konkret bedeutet das, dass Fettgewebe als Energiespeicher aufgebaut wird.

Als Resumé einer Crashdiät haben wir also eine drastische und begrenzte Gewichtsabnahme mit anschließendem JoJo Effekt und starker Gewichtszunahme. Nun fragst Du dich sicherlich: Wie kann ich nachhaltig abnehmen und gesund leben? Hier die Lösung!

 

Keine Angst vor Essen! – Gesund und genug

Essgewohnheiten

Von den richtigen Lebensmitteln kann man sehr viel essen!

Das Ziel deiner Diät soll also sein, Abzunehmen und den Körper nicht dazu bringen in den Notfallmodus zu wechseln. Das erreichst Du mit Ernährungsrichtlinien, die auf dich zugeschnitten sind. Es geht darum genau die richtige Menge zu essen, sodass Du ein Kaloriendefizit erzeugst, mit dem der Körper klar kommt. Dazu musst Du deinen Kalorienbedarf kennen und dann jeden Tag ein Defizit von 300-500kcal erzeugen.

Um dein Ziel möglichst schnell zu erreichen empfehlen wir entweder unseren Ernährungsplan oder als Einstieg in das Thema unseren kostenlosen 7-teiligen Ernährungskurs.

 

Deine Essgewohnheiten bestimmen dich – Fazit

Stellst Du deine Essgewohnheiten um, wirst Du bald den positiven Effekt sehen. Aber nicht nur das, Du wirst es spüren. Es ist bewiesen, dass Menschen, die sich gesund ernähren eine höhere Lebensqualität haben. Sei es im Job, im Familienleben oder bei ihrem Selbstwertgefühl. Ein gesundes Leben ist einfach lebenswerter. Finde also deinen Antrieb, was Du hinter dir lassen willst und was Du erreichen willst.

Hast Du bereits Erfahrungen mit dem JoJo Effekt gemacht? Lass uns gerne einen Kommentar da!

 

Unsere Ernährungsgrundlagen kompakt verpackt

 
ernährungskurs cover
In 7 Teilen lernst Du alles, was Du zum Thema Ernährung wissen musst.