Trainingslehre: Frequenz

Der Begriff Frequenz beschreibt im Fitnesssport, wie oft Du einen bestimmten Muskel pro Woche trainierst. Klar ist dies immer abhängig vom Trainingsplan, da Du zum Beispiel bei einem Oberkörper-Unterkörper Split, welchen Du 4 mal die Woche ausführst, die gleiche Muskelgruppe öfters trainierst als bei einem klassischen 4-er Split.

Du fragst dich jetzt bestimmt was genau die richtige Frequenz für deine Ziele ist. Hier muss man ganz klar unterscheiden. Bei Naturalathleten ist es wichtig, dass der Muskel mehrmals pro Woche gereizt wird. Die Frequenz ist also sehr wichtig. Dies hängt auch stark mit der Proteinsynthese zusammen, da diese nach dem Training für eine bestimmte Zeit erhöht ist. Dies ist wichtig um überhaupt Muskulatur aufzubauen.

Laut Studien ist die Proteinsysthese nach dem Training bis zu 24-72 Stunden erhöht.

Bei Athleten, welche mit anabolen Steroiden nachhelfen, vergrößert sich dieser Zeitraum. Dies liegt daran, dass die Proteinsynthese über einen längen Zeitraum künstlich erhöht wird.

 

Was musst Du beachten?

Höre auf deinen Körper. Wenn Du zum Beispiel Montags deine Brust trainierst, ist es wahrscheinlich, dass die Proteinsynthese am Mittwoch wieder auf dem normalen Stand ist. Das heißt, dass am Mittwoch unter Umständen in der Brust kein Muskelwachstum stattfindet. Dementsprechend macht es Sinn, am Mittwoch eine neue Trainingseinheit zu absolvieren. Dies sorgt dafür, dass die Brustmuskulatur neu gereizt wird und die Proteinsynthese sich erhöht.

 

Die Regeneration als wichtiger Faktor

Achte darauf, dass deine Regeneration ausreichend ist, denn nur dann kannst Du die Frequenz deiner

frequenz fitness

Ausreichend Regeneration ist zur Steigerung des Fitnesslevel enorm wichtig.

Trainingseinheiten hoch halten. Bist Du nämlich nicht vollständig regeneriert, dann kannst Du das nächste Training nicht richtig durchziehen.

Achte bei deinen Trainingseinheiten darauf, dass Du dich an der Superkompensations-Theorie orientierst. Denn besonders als fortgeschrittener Athlet braucht dein Körper, aufgrund der schweren Trainings, mehr Regenerationszeit.

 

So solltest Du vorgehen – Frequenz anpassen

Wie Du jetzt sicherlich weißt ist die Trainingsfrequenz als naturaler Athlet sehr wichtig. Diese sollte relativ hoch sein.

Laut Studien ist eine Trainingsfrequenz alle 48 Stunden von Vorteil. Jedoch muss dies natürlich im Einzelfall betrachtet werden. Mache dir Gedanken, ob eine höhere Frequenz nicht sinnvoll wäre. Danach musst Du dir anschauen wie Du deinen Trainingsplan anpassen musst und wie deine Regeneration aussieht. Unsere kostenlosen Trainingspläne können dir dabei auch helfen.

Hast Du selbst schon Erfahrungen zum Thema Frequenz sammeln können? Wie bist Du dabei vorgegangen? Über ein Kommentar unten würden wir uns sehr freuen.

 

Quellen:

(1) http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/8563679
(2) http://www.bodyrecomposition.com/muscle-gain/training-frequency-for-mass-gains.html/