Abnehmen ohne Sport – geht das? [+Infografik]

In Sportlerkreisen dreht sich sehr viel um das Thema Abnehmen. Jeder macht hier und da mal eine Diät. Das kann aus den unterschiedlichsten Gründen passieren, egal ob es aus gesundheitlichen Gründen notwendig ist, man sich unwohl fühlt in seinem Körper oder seine Muskeln freilegen will.

Oftmals fehlt bei einer Diät aber das notwendige Hintergrundwissen. Die Behauptung, dass abnehmen ohne Sport nicht möglich ist, hält sich hartnäckig in unserer Gesellschaft. Wie sieht es aus, wenn man keinen Sport machen kann oder will? Abnehmen ohne Sport – ist das überhaupt möglich?

Die Antwort: Natürlich geht das. Stelle dir mal vor, wie Menschen aussehen würden, die normal essen, aber sich nicht bewegen können, beispielsweise wenn sie im Krankenhaus liegen.

Im folgenden Beitrag erklären wir dir, wie das mit dem Abnehmen ohne Sport funktioniert und welchen Einfluss ein Kaloriendefizit beim Abnehmen ohne Sport hat.

 

Wie nimmt man überhaupt ab?

abnehmen ohne sport

Ein Kaloriendefizit bedeutet automatisch Fettverlust!

Der Körper läuft praktisch wie eine Maschine. Um etwas herauszubekommen, muss etwas rein gegeben werden. Wenn mehr rein geht, als raus geht, wird der Überschuss gespeichert. Das macht sich dann oft in Fettdepots bemerkbar. Geht mehr raus, als rein, greift der Körper die Fettdepots wieder an. Man befindet sich also im Defizit, sozusagen auf Tankreserve. Doch sind diese Speicher einmal aufgebraucht, wird es sehr ungesund weiter viel Energie zu verbrennen.

Um effektiv abzunehmen müssen wir also nur ein Kaloriendefizit haben. Dieses können wir auf verschiedene Weise erreichen.

 

Wie erreicht man ein Kaloriendefizit?

Wie bereits gesagt, ein Kaloriendefizit ist, wenn mehr Energie verbraucht wird, als zugeführt wird. Deshalb gibt es zwei Regler, an denen Du drehen kannst, um es zu erreichen.

  1. Eine beliebte Methode ist es die zugeführte Energie zu reduzieren. Das heißt also, dass Du weniger isst, als dein Gesamtenergiebedarf es zulässt. Hast Du beispielsweise einen Gesamtenergiebedarf von 2600kcal, reduzierst Du die zugeführte Menge auf 2100kcal. Auf diese Weise hast Du ein gesundes Defizit von 500kcal. Viel höher solltest Du dein Defizit in aller Regel auch nicht wählen, da der Körper dann auf Sparflamme schaltet und der gewollte Effekt ausbleibt.
  2. Der zweite Weg abzunehmen, ist ein Kaloriendefizit durch Sport zu schaffen. Man treibt einfach mehr Sport und erhöht somit den Gesamtenergiebedarf. Gleichzeitig isst man trotzdem nur soviel, wie es der alte Gesamtenergiebedarf zugelassen hat. Bei dieser Art abzunehmen hat man sehr viel Raum zur Variation. Man hat die Wahl zwischen unzähligen Sportarten und Aktivitäten, welche alle das Ziel haben seinen Kalorienverbrauch zu erhöhen.
abnehmen ohne sport

Viel Variation und Abwechslung macht Spaß und ist gut für die intramuskuläre Koordination.

Soviel Kalorien verbraucht ein 80kg schwerer Mann in 15 Minuten:

  • Aerobic – 110kcal
  • Fegen – 66kcal
  • Putzen – 72kcal
  • Basketball – 153kcal
  • Fussball – 154kcal
  • Jogging langsam – 152kcal
  • Jogging schnell – 241kcal
  • Sex – 164kcal
  • Spinning 191kcal
  • Bodybuilding – 120kcal
  • Boxen – 190kcal
  • CrossFit – 200kcal + Nachbrenneffekt
  • HIIT – 110kcal + Nachbrenneffekt

Du siehst also, es gibt viele Wege seinen Kalorienverbrauch auch im Alltag in die Höhe zu treiben. Isst man trotz erhöhter Aktivität nicht mehr, werden die Erfolge nicht lange auf sich warten lassen.

Tipp: Auch wenn Du nicht abnehmen willst, wenn Du dich mehr bewegst, kannst Du mehr essen ohne zuzunehmen. 😉

Wir halten also fest, dass Abnehmen ohne Sport möglich ist. Aber ist es auch sinnvoll? Hier ist unsere Antwort ganz klar: Nein! Sport hat immense Vorteile, sowohl physisch als auch psychisch.

 

7 unschlagbare Vorteile von Sport

1) Sport hilft dir besser zu schlafen

Wenn Du dich tagsüber viel bewegt hast und deinen Körper mehr gefordert hast, wirst du merken, wie er nach Schlaf lechzt. Du wirst besser einschlafen und durchschlafen können.

2) Sport reduziert das Risiko zu erkranken

Durch die hohe Aktivität wird dein Körper sensibler für Insulin und das Risiko an der Volkskrankheit Diabetes zu erkranken sinkt erheblich. Außerdem sinkt das Krebsrisiko stark.

3) Sport verbessert das Herzkreislauf-System

Durch regelmäßigen Sport kann der Herzmuskel trainiert werden. Dieser hat somit ein größeres Volumen und muss weniger oft pro Minute schlagen, um den Körper mit Blut zu versorgen. Das schont den Muskel und erhöht seine Lebensdauer.

4) Sport verbessert die Laune und reduziert Stress

Viele kennen es, man ist schlecht gelaunt, hat auf nichts Lust und quält sich trotzdem ins Gym. Danach fühlt man sich wie neu geboren, beflügelt die Sachen anzupacken. Sport reduziert Stress und lenkt uns ab. Außerdem werden während dem Sport Hormone ausgeschüttet, die die Laune verbessern und Depressionen vorbeugen. Und natürlich steigert ein guter Körper das Selbstwertgefühl stark.

5) Sport erhöht die Knochendichte

Ein sehr weit verbreitetes Problem ist die Osteoporose. Das heißt, dass der Knochen mit der Zeit porös und brüchig wird. Dieser Vorgang lässt sich mit Sport eindämmen, was zu einer besseren Lebensqualität im Alter führt.

6) Sport ist gut für die Beweglichkeit

abnehmen ohne sport

Sport kann die Beweglichkeit verbessern.

Dieses Problem ist auch so weit verbreitet, dass man es ebenfalls fast Volkskrankheit nennen kann: Rückenprobleme. Diese kommen oft aus fehlender Beweglichkeit, die sich durch langes Sitzen entwickelt. Viele Probleme könnten durch Sport verhindert oder eingedämmt werden. Hier empfehlen wir unseren Mobilityplan, um die Beweglichkeit zu verbessern.

7) Sport hilft beim Abnehmen

Last but not least, wie schon zuvor gesagt hilft Sport beim Abnehmen. Er macht eine Diät auf unterschiedliche Weise um einiges erträglicher. Sei es der positive Effekt auf die Moral oder, dass man einfach mehr essen kann.

Hier haben wir noch eine Infografik erstellt, welche die oben genannten Punkte noch einmal kurz zusammenfasst:

 

abnehmen ohne sport infografik

 

Abnehmen ohne Sport – Fazit

Am Ende sollte dir klar sein, dass es möglich ist Gewicht zu verlieren, ohne Sport zu treiben. Allein mit einer negativen Kalorienbilanz kann man es schaffen effektiv Körperfett zu verbrennen.

Ob es sinnvoll ist, das Abnehmen ohne Sport zu machen, muss jeder für sich selbst entscheiden. Jedoch ist unsere Empfehlung ganz klar, die positiven Effekte des Sports nicht außer Acht zu lassen. Abnehmen ohne Sport solltest Du also am besten von deiner Liste streichen. Sport hat einfach zu viele Vorteile, welche nicht zu vernachlässigen sind. Zum Beispiel wird durch Sport die Lebensqualität gesteigert und er bietet einen guten Ausgleich zum manchmal tristen Alltag.

Wie handhabst Du deine Diät? Machst Du extra Cardio um das Kaloriendefizit zu erreichen oder steuerst Du alles über die passende Ernährung? Hinterlass uns doch einen Kommentar. 🙂

 

 

Unsere Ernährungsgrundlagen kompakt verpackt

 
ernährungskurs cover
In 7 Teilen lernst Du alles, was Du zum Thema Ernährung wissen musst.