3 Gesetze der Mobility, welche Dich auf ein neues Level bringen

mobility beweglichkeit verbessern

David bei der Mobility-Routine für die Schulter.

Egal ob im Kraftsport wie Powerlifting, im Crossfit oder im Fitness, Mobility ist zum Glück ein echtes Thema über das sich Gedanken gemacht wird.

Doch was ist Mobility überhaupt? Was unterscheidet es vom normalen Stretching und welchen Nutzen kann man von gesteigerter Beweglichkeit (darum geht es größtenteils beim Mobility) erwarten?

In diesem Beitrag beantworten wir die wichtigsten Fragen zum Thema Mobility.

 

Mobility ist mehr als Flexibilität

Ein Training mit eingeschränkter Mobility führt auf Dauer unweigerlich zu Verletzungen. Auch die einfachsten Übungen können einem ohne genug Mobility sehr schwer fallen.

Im Umkehrschluss führt eine verbesserte Beweglichkeit in der Regel zu einer Leistungssteigerung und besseren Fortschritten im Training. Doch Mobility ist viel mehr als nur Flexibilität.

 

Das Ziel bei den vielfältigen Mobility Drills ist es die Bewegungsintelligenz zu verbessern.

 

Die Mobilisation ist im Grunde ein Ansatz der von der Bewegung des Körpers ausgeht und alle Bereiche anspricht, welche eine Beweglichkeitseinschränkung zur Folge haben können. Darunter gehören zum Beispiel eingeschränkte Gelenkbeweglichkeit, Muskelverkürzungen, motorische Einschränkungen und vieles mehr.

 

Wieso ist Mobility für jeden wichtig?

Durch unseren Alltag werden wir täglich in unnatürliche Haltungen gezwungen, egal ob im Büro oder bei einer körperlich schweren Arbeit, die Körperfehlhaltungen verursachen Verspannungen und auf Dauer auch Schmerzen. Daraus resultierend können Dysbalancen entstehen welchen den Körper in eine Schonhaltung zwingen. Das Ergebnis ist eine verminderte Beweglichkeit.

 

1. BEWEGE DICH!

Einen Ausgleich zum Alltag zu schaffen ist extrem wichtig. Wie oben schon beschrieben, schaden uns die oftmals sitzenden Körperhaltungen im Alltag. Dies kann zu großen Schäden an unserem Bewegungsapparat führen und wir müssen demnach einen Ausgleich schaffen. Mobility-Training kann genau diesen Ausgleich schaffen und unsere natürlichen Bewegungsmuster wieder herstellen.

Wenn Du zu viel sitzt kann zum Beispiel die Mobilisation der Hüftbeugemuskulatur und der hinteren Oberschenkelmuskulatur (Hamstrings) sinnvoll sein. Dies liegt daran, dass diese Muskeln bei zu vielem Sitzen zu Verkürzungen neigen.

 

2. VERBESSERE DEINE BEWEGLICHKEIT!

mobility beweglichkeit verbessern

Nur mit regelmäßigen Übungen bleibt unser Körper als komplettes System leistungsfähig.

Die im Training ausgeführten Übungen gleichen oft bestimmten Bewegungsmustern. Indem wir deren Ausführung erlernen und verbessern, brauchen wir für die gleichen Bewegungen weniger Energie. Dadurch steigern wir auch unsere Leistung, da die Bewegung an sich effizienter ausgeführt werden kann.

Einfach ausgedrückt, geht es im Fitnesssport nur darum, möglichst viel Drehmoment aufzubauen um ein Gewicht zu bewegen.

Dies hängt auch stark mit unserer Beweglichkeit zusammen, da die Muskulatur auf Gelenke wirkt und somit einen Drehmoment erzeugt. Als Schlussfolgerung hat das Drehmoment also einen enormen Einfluss auf unsere Leistung.

 

3. VERLETZE DICH NICHT!

Wenn wir durch regelmäßige Mobility-Routinen die Beweglichkeit unseres Körpers sicherstellen, führt dies dazu dass wir die Bewegungen sicherer und über einen größeren Bewegungsumfang ausführen können. Der Grund für Verletzungen ist meistens eine Fehlstellung der Gelenke oder ein Ungleichgewicht von den beteiligten Muskelgruppen. Dysbalancen können durch verbesserte Beweglichkeit verhindert oder beseitigt werden. Dadurch werden Verletzungsmuster effektiv vermieden.

 

Hast Du eine regelmäßige Mobility-Routine oder konntest Du mit dem Thema Mobility bisher keine Erfahrungen sammeln? Lass es uns und andere Leser in den Kommentaren wissen!

Falls Du einen Einstieg ins Thema Mobility suchst, solltes Du dir unbedingt unseren kostenlosen Mobilityplan anschauen.

In 30 Tagen mehr Leistung, ein besseres Körpergefühl und frei von Schmerzen

 
mobilityplan cover
Ebook "3 Gesetze der Mobility, welche Dich auf ein neues Level bringen" + unseren Mobilityplan